Logo IFK

10. Internationales Fluidtechnisches
Kolloquium

8. - 10. März | 2016
in Dresden

Navigation:       Exkursion       Abendveranstaltungen       Rahmenprogramm

Exkursion

Am 11. März 2016 wird für interessierte Tagungsteilnehmer eine Exkursion angeboten. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Berechnung erfolgt separat.

Gasturbinen-Heizkraftwerk Nossener Brücke

Heizkraftwerk Nossner Brücke

Am Exkursionstag werden Sie zunächst das Heizkraftwerk Nossener Brücke besichtigen, welches etwa drei Viertel des Dresdner Strombedarfs erzeugt und die dabei entstehende Wärmeenergie als Fernwärme nutzt. Die „Kraft-Wärme-Kopplung“ nutzt die Rohstoffe optimal und hilft, die Umwelt spürbar von Schadstoffen zu entlasten.

Panoramarestaurant „Spitzhaus“

Hoch oben auf einem Weinberg der Lößnitz haben Sie einen grandiosen Blick über das Elbtal bis nach Dresden. Im Panorama-Restaurant können Sie die gutbürgerliche Küche und sächsische Weine genießen.

Koenig & Bauer AG

Druckmaschinen

Nach dem Mittagessen führt die Exkursion weiter ins schöne Elbtal. Dort, in Radebeul bei Dresden, werden seit über 100 Jahren Druckmaschinen gebaut.
Die dort ansässige Geschäftseinheit KBA-Sheetfed Solutions ist als eigenständige Business Unit für die Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb und After-Sales Service aller Rapida-Bogenoffsetanlagen vom Halb- bis zum Supergroßformat verantwortlich. Hinzu kommen periphere Anlagen rund um den Bogenoffset. Zusätzlich produziert KBA-Industrial Solutions wie in Würzburg auch am Standort Radebeul Komponenten für Druckmaschinen und externe Auftraggeber.

Abendveranstaltungen

Die Tagungsteilnehmer sind zu folgenden geselligen Veranstaltungen herzlich eingeladen:

Dienstag, 8. März 2016, ab 19:30 Uhr | Get Together und Eröffnung der Fachausstellung

Im Areal der Fachausstellung im Internationalen Congress Center Dresden (ICD) findet am Dienstagabend ein zwangloses Treffen statt. Hier können Sie sich zur Tagung anmelden, Ihre Tagungsunterlagen in Empfang nehmen und einen ersten Blick auf die Fachausstellung werfen.

Mittwoch, 9. März 2016, ab 19:00 Uhr | Festabend

Festsaal

Der Festabend wird im Lichthof des Albertinums in Dresden veranstaltet. Das Albertinum, ein Museum für Kunst der Romantik bis zur Gegenwart, befindet sich im Herzen der Stadt nahe der Frauenkirche und der Brühlschen Terrasse. Dort erwartet Sie ein vielfältiges Buffet mit einem begleitenden Unterhaltungsprogramm in stilvoller Atmosphäre. Bitte melden Sie sich (mit oder ohne Begleitperson) für diesen Festabend an.

Donnerstag, 10. März 2016, ab 19:00 Uhr | Hallenfest

Professor Weber und seine Mitarbeiter laden alle Teilnehmer zu einem geselligen Ausklang der Tagung in das Versuchsfeld des Institutes für Fluidtechnik an der TU Dresden ein. Für den Transport zwischen dem Internationalen Congress Center (ICD) und dem Versuchsfeld im Kutzbach-Bau stehen Shuttlebusse bereit.

Rahmenprogramm

Für Begleitpersonen, die nicht an der Tagung teilnehmen, bieten wir ein kulturelles Rahmenprogramm am 9. und 10. März an. Das Rahmenprogramm wird gesondert in Rechnung gestellt und erfordert eine Anmeldung.

Mittwoch, 9. März 2016 | Festung Königstein

Festung Königstein

Eine kurze Busfahrt bringt Sie von Dresden zur Festung Königstein. Am Fuße der in Deutschland einzigartigen Festung und unmittelbar an der Elbe befindet sich die ca. 2400 Einwohner zählende Stadt Königstein. Den Namen verdankt die Stadt der einstigen Burg und späteren Festung, die erstmalig 1241 urkundlich erwähnt wurde. Eine Führung führt Sie durch diesen einzigartigen Zeugen der europäischen Festungsbaukunst und Sie erfahren mehr über die 800-jährige Geschichte der Festung mit dessen eindrucksvoller Architektur.
Am Nachmittag besuchen Sie den Schlosspark des Schlosses Pillnitz, welches August der Starke seiner Mätresse Gräfin Cosel geschenkt hatte und hier seine barocken Feste zelebrierte. Auf dem Weg durch den Schlosspark werden Sie an einer Fülle von botanischen Schätzen, wie der mehr als 230 Jahre alten Kamelie, rund 400 Kübelpflanzen und wertvollen alten Bäumen vorbeigeführt. Die im Winter mit einem Glashaus überdachte Kamelie hat mittlerweile eine Höhe von 8,60 m und einen Durchmesser von fast 11 m. Sie erleben die Blütezeit von Mitte Februar bis April mit zehntausenden glockenförmigen und karminroten Blüten.

Donnerstag, 10. März 2016 | Glanzpunkte der Stadt Dresden

Erleben Sie Dresden bei einer interessanten Stadtrundfahrt. Vorbei an der Waldschlösschenbrücke zu den drei Elbschlössern, wo Sie durch die Parkanlagen um die Schlösser spazieren werden. Nach dem Mittagessen entdecken Sie bei einem geführten Stadtrundgang die historische Altstadt Dresdens mit alten und neuen Sehenswürdigkeiten.